Gestern schon zog es mich hinaus zum Wald, zu den Bäumen, zum Boden.  Erde, Wasser, Luft, Grün, Leben. Ich versprach mir, morgen zu gehen.

Heute war morgen. Es regnete schon die ganze Nacht, dann eine Regenpause morgens. Meine Zeit:) – ich fuhr los. Und… es begann erneut zu regnen. Es war klar, ich gehe trotzdem oder vielleicht auch mitdem Regen und Wind. Gut eingepackt hatte ich mich ja.

Und der Weg nahm mich wunderbar auf: Gleich am Anfang ein Bach, gut gefüllt vom Schmelz- und Regenwasser. Frühlingssattes Naß. Auf der anderen Seite des Hohlweges eine Fichte. Gemeinsam ein schönes Tor. Ich trat ein.

Mein Rock über der Hose war eine gute Wahl. Er hielt den ersten Regen und Wind ab.
Wie schön, so lange war ich schon nicht mehr hier. Bekannte Fichten, tiefgrünes Moos. Vogelgesang in der Windlücke. 

Und dann suchte ich mir meinen ersehnten Platz am Waldrand unter einer Fichte. Und fand ihn. Windgeschützt, der Boden weich von alten Nadeln und verhältnismässig trocken. Der Baumstamm als Lehne, die Wurzeln eine gemütliche Sitzniesche. Die tropfenden langen Fichtenäste schützend über mir und zugleich Rahmen für mein Aussichtsfenster.

Gerade an solchen Plätzen, in solchen Momenten, einfach so im Sitzen und Schauen wird es ganz ruhig in mir. Bin ich ganz bei mir und zugleich präsent in dem was um mich ist. 

Und so saß ich, schaute ich, freute mich über meinen schönen Platz und dass es mir warm und trocken genug war. Und dann…..

….flog ein Vogel durch mein weites Herz.

Momente wie diese sind wundervoll. Zeigen sie uns doch, wie die Welt ist und immer mehr sein kann für uns. Wenn wir unser Herz öffnen und in Kontakt gehen. Dann fliegt z.B. ein Vogel eben „nicht nur“ an uns vorbei – ich und du getrennt durch Raum. Vielmehr können wir spüren, wie sich tatsächlich unser Raum weitet, wir ihn aufmachen und eine Berührung entsteht – ich und du getragen und verbunden im Raum. Verbunden im Sein.

Grüße zu dir,
Roswitha

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.