Welche Ängste hast du? Behältst du noch von früher in dir und hältst sie noch für real?

Manchmal bleiben wir in den Ängsten von früher haften. Derweil haben wir uns längst weiterentwickelt:

Unser System hat gar kein Problem mehr mit einer Situation von früher. Es ist wie ein gereinigtes Gefäss. Ganz klar und neutral. 

Doch unser Geist, unsere Gedanken haften noch an der alten Angst, halten die Erinnerung daran für real. Doch manchmal ist sie bereits nichts mehr weiter als ein substanzloser Nebel, der mit letztem oder bereits ohne Energie-Gehalt noch in uns spukt.

Beispiel:
Ich hatte Angst vor Vorträgen vor Gruppen. Zu versagen, mich zu blamieren.

Und ich machte die Erfahrung, dass ich jetzt – einige Jahre später- in verschiedenen Situationen in mir verankert stehe und die Situationen neu beäuge, neu ausprobiere.

Wie z.B. in einer Schlüsselszene Vortrag:
Ein Tag vor dem Vortrag ein Flash von Panik – „immer noch genau wie früher“ dachte es in mir. Der Unterschied: ich schaute jetzt bewußt hin, hinterfragte. Nahm wahr, dass es eine alte Angst war. Ich atmete hinein, die Woge flachte ab, verschwand. Aha -vorbei, nicht mehr real heute.
Kurz vor dem Vortrag fragte ich mich: wie fühlt sich mein Körper gerade von innen her an? Wie mein Geist? Und es machte „aaaah“ in mir. Etwas entspannte sich noch tiefer, merkte ich doch, dass mein Körper angenehm entspannt wahr auch mit dem moderaten Maß an Nervosität. Und ich holte meinen schwirrenden Geist nach unten zu mir. Ich schaute, wer in den Raum kommt, nahm Kontakt auf, stelle mich vor, legte los…..und machte eine neue Erfahrung. Und diese Erfahrung ist jetzt neu gespeichert in meinem System.

Das ist noch nicht immer so. Manche Angst hat scheinbar noch Kraft. Doch es ist so wertvoll einen Systemcheck und Realitäts-Check zu machen. Immer wieder.  Uns dadurch zu stärken, unseren Raum zu erweitern und uns neue Möglichkeiten zu ermöglichen.

Wir sind nie unsere Angst, wir haben sie. Doch wir haben und SIND immer unsere Kraft.


Probier´s aus:)
Roswitha

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.